Workshop: DeafDidaktik – ein Bericht

Vermittlung des DeafDidaktik-Konzeptes anhand von Unterrichtsbeispielen

Am 06. November 2021 fand von 10.00 bis 18.00 Uhr der Workshop DeafDidaktik – Vermittlung des DeafDidaktik-Konzeptes anhand von Unterrichtsbeispielen, organisiert von dem DeafDidaktik-Team des Aachener Kompetenzzentrums für Gebärdensprache und Gestik (SignGes), statt. Aufgrund der Pandemie wurde die Veranstaltung online abgehalten und stieß offensichtlich auf großes Interesse, denn mehr als 140 Personen hatten sich dazu [Weiterlesen]

 

Workshop zur österreichischen Gebärdensprachforschung auf der Österreichischen Linguistiktagung 2021: Ein Rückblick aus drei Perspektiven

Die Autor*innen sind in der Reihenfolge der von ihnen verfassten Abschnitte im Text aufgelistet. Für die jeweiligen Abschnitte werden die Autorinnen in alphabetischer Reihenfolge genannt. Wenn nicht anders ausgewiesen, wurde der Abschnitt von den Organisatorinnen des Workshops verfasst. Der im Rahmen der Österreichischen Linguistiktagung (ÖLT) stattfindende verbal-Workshop „Gebärdensprachforschung“ hat eine lange Tradition. Seit seiner Premiere [Weiterlesen]

 

„‚Ich bin ganz (mein) Ohr ?!‘ – Der tägliche Spagat zwischen Anpassung und Identitätsfindung in einer ‚hörenden‘ Welt bei Kindern und Jugendlichen mit einer Hörbehinderung“

Bericht von der Wintertagung des BSGS e.V. 2021

Der Bundesverband der Studierenden der Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik (BSGS) e.V. ist ein von Studierenden gegründeter Verein. Seit 1997 richtet er zweimal im Jahr Tagungen zu fachrelevanten Themen aus, die im Studium mitunter nicht behandelt werden. Die jährliche Wintertagung fand dieses Mal vom 19. bis 20. November 2021 aufgrund der pandemischen Lage zum wiederholten Mal online [Weiterlesen]

 

SPACE 1880 von Rita Mazza und Anne Zander: Leerer Raum

Ein Gedankendialog von Wille Felix Zante & Sophia Barthelmes

Die linksbündigen Passagen stammen von Wille Felix Zante; die rechtsbündigen Passagen von Sophia Barthelmes. SPACE 1880. Sophiensäle, 26.–28. November 2021. Mit dem größten Trauma der Gehörlosengeschichte will man sich auseinandersetzen, Formen des Ausdrucks dazu finden, Räume erforschen abseits des männlich dominierten Visual Vernacular. Die Ankündigung weckt Interesse, die beiden Performerinnen Rita Mazza und Anne Zander [Weiterlesen]

 

GSD+ goes online!

Beim bundesweiten Studierendentreffen GSD+ kommen Studierende aus Fächern rund um Gebärdensprachdolmetschen, Deaf Studies, Gebärdensprachlinguistik und verwandten Studiengängen aus ganz Deutschland zusammen, um sich fachlich wie persönlich auszutauschen und in kurzen Workshops ihre Kenntnisse in verschiedenen Themenbereichen zu vertiefen. Im Sommer 2020 hätte das GSD+-Treffen in Köln stattfinden sollen, aber Corona machte uns einen Strich durch [Weiterlesen]