Hörbehinderung und Biomedizin

Ein ethisch fundierter Überblick über eine problematische Beziehung

Die biomedizinische Entwicklung vollzieht sich in größeren Schritten, die häufig als „Dekaden“ gekennzeichnet und damit namensgebend für bestimmte Zeitabschnitte werden. Für die jeweils neuen Schritte gibt es, so zeigt sich im Blick auf die vergangenen Jahrzehnte, bestimmte Anwendungsfelder, die exemplarisch mit potenziellen Diagnose- oder Therapiemöglichkeiten verbunden werden. In der pränatalen Diagnostik ist es bspw. regelmäßig [Weiterlesen]

 

Telesign

Das Modellprojekt der Deutschen Gesellschaft zur Förderung der Gehörlosen und Schwerhörigen wird erwachsen