Zur Work-Life-Balance von gehörlosen und schwerhörigen Lehrkräften

Ergebnisse einer Fragebogenstudie

Nur angemeldete Mitglieder können diesen Artikel sehen und als PDF herunterladen.
Da die Produktion von DAS ZEICHEN nur durch Mitgliedsbeiträge finanziert wird, möchten wir Sie einladen ebenfalls eine Mitgliedschaft abzuschließen, wenn Sie Zugang zu den Zeitschriftartikeln wünschen.

Vielen Dank,
Ihre GGKG

Jetzt Mitglied werden

Einloggen

Prof. Dr. Manfred Hintermair, Dipl.-Psych., war bis 2016 Hochschullehrer für Psychologie in der Fachrichtung Hörgeschädigtenpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Sozial-emotionale Entwicklung hörgeschädigter Menschen, familiäre Sozialisation im Kontext von Hörschädigung.
Kathrin Vogt, Hörgeschädigtenpädagogin, war langjährig in der Frühförderung, Inklusion und Beratungsstelle an einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Hören tätig und ist seit 2016 in den Hochschuldienst an die Universität zu Köln abgeordnet. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: AVWS, pädagogische Audiologie, Sprachentwicklung, sozial-emotionale Ressourcen von (angehenden) Lehrkräften.
Jun.-Prof. Dr. Karolin Schäfer, Dipl.-Reha-Päd., ist seit 2017 Juniorprofessorin für Pädagogik und Rehabilitation lautsprachlich kommunizierender Menschen mit Hörschädigung an der Universität zu Köln. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Früherkennung von Hörstörungen, Sprach- und Kommunikationsförderung, Mehrfachbehinderung.